Wer ist Klangwelt?

Klangwelt ist das musikalische Projekt von Gerald Arend, einem deutschen Audio-Designer aus Norderstedt bei Hamburg, der für die Multimedia- und Computerspiel-Industrie arbeitet.

Seinen ersten Kontakt mit elektronischer Musik hatte der 1966 geborene Gerald bereits in den späten Siebzigern, als er zum ersten Mal Jean-Michel Jarres berühmten Erstling “Oxygene” hörte. Weitere Platten mit Synthesizer-Klängen von Künstlern wie Tangerine Dream, Michael Rother, Vangelis, Kitaro oder Klaus Schulze folgten. Je mehr er diesen faszinierenden Klängen lauschte, desto genauer wusste er, dass dies genau die Art Musik war, die er auch selbst machen wollte.

1982 kaufte Gerald seinen ersten Synthesizer und begann, sich autodidaktisch das Spielen beizubringen. Zusammen mit einem Freund rief er mehrere musikalische Projekte im Bereich “Neue Deutsche Welle” und Independent-Pop/Rock ins Leben. In den Achtzigern produzierten sie eine Reihe zuhause aufgenommener Cassetten sowie eine CD in 1993. Ebenfalls in den 80ern spielte Gerald außerdem etwa 2 Jahre lang als Keyboarder in einer deutschsprachigen Rock-/Pop-Band.

Im Lauf der Jahre sammelte Gerald mehr und mehr Equipment an, um sein eigenes kleines Homerecording-Studio auszubauen und zu vervollständigen. 1995 begann er schließlich, die eigenen “Klangwelten” zu erschaffen, von denen er immer geträumt hatte - das Projekt Klangwelt war ins Leben gerufen.

In der Musik von Klangwelt vereinen sich warme, atmosphärische Klangflächen, pulsierende Rhythmen und eingängige Melodien zu gleichsam entspannenden wie anregenden Instrumentalstücken, professionell produziert in weitflächigem 3-D-Stereo-Sound.

Die erste CD, “Weltweit”, erschien Anfang 2002 und wurde zu einem großen Erfolg. Das Debüt bekam hervorragende Reviews von EM-Magazinen und WWW-Sites aus aller Welt, die Musik wurde in zahlreichen Radiosendungen wie dem US-Programm “Echoes” gespielt. Ende 2003 erschien das zweite Album “The Age of Numbers”, eine elektronische Reise in die faszinierende Welt der Zahlen und Mathematik. Auch die zweite CD erhielt überaus positive Kritiken und wurde schnell zu einem großen Erfolg. Im Spätsommer 2006 erscheint das aktuelle Album “XOIO”.

Gerald und seine Musik gewannen außerdem einige der wichtigsten deutschen Preise für elektronische Musik - weitere Infos dazu gibt’s auf der Musik-Page.